Kurzfilm: Codehunters

Ich finde es immer wieder erhellend, wenn man im Rückblick auf die Arbeit von Filmemacher_innen schauen kann und ein bißchen sieht, wie sich Begabungen, Können und Karriere so entwickelt haben. Ben Hibon hat just in diesen Wochen ein bißchen mehr Aufmerksamkeit als sonst bekommen, weil er für eine Animationssequenz im neuen Harry Potter-Film Regie geführt hat (ich habe ihn noch nicht gesehen, empfehle aber gerne und mit Nachdruck Thorstens enthusiasmierte Besprechung für critic.de oder wahlweise Matthew Baldwins weniger begeisterte Reaktion; beide sind sehr lesenswert). Hibon ist aber auch Regisseur des Zombie-Animationsfilms A.D., auf den ich Anfang des Jahres schon einmal hingewiesen hatte, und wird derzeit für den Regiestuhl von Pan gehandelt, eine düstere Verschiebung der Peter Pan-Geschichte.

Sehenswert ist aber schon sein Kurzfilm Codehunters von 2006, den er für MTV Asia gedreht hat, und dessen Animationsstil mir sehr gut gefällt – doch auch davon würde man vielleicht ganz gerne mehr sehen, zumal die Hintergrundstory dazu (auf der Youtube-Seite des Videos nachzulesen) durchaus noch Handlungsspielraum läßt…

(via)

Schreibe einen Kommentar

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Orphan Black – Staffel 4 (2016)

Tatiana Maslany ist ein Wunder. Mit jedem Jahr, in dem sie die Klone aus Orphan Black spielt, wird ihre Darstellung...

Schließen