Fantasy Filmfest 2011: erste Filme bekanntgegeben

In der vergangenen Woche wurden die ersten Filme für das diesjährige (fünfundzwanzigste) Fantasy Filmfest vorgestellt – und wenn sich das qualitativ so fortsetzt, dann verspricht es ein schönes Festival zu werden.

Schon gesetzt sind für das Festival die beiden französischen Thriller À bout portant (meine Kritik, Trailer) aka Point Blank von Fred Cavayé sowie La proie (The Prey; Trailer) von Eric Valette – beides sind hervorragende Vertreter des Man-on-the-run-Subgenres, Valettes Film etwas ausgreifender und unwahrscheinlicher vielleicht als der sehr dichte und urbane À bout portant.

Mit Stake Land (meine Kritik; Trailer) und Super (meine Kritik; Trailer) sind zwei großartige Exemplare des phantastischen amerikanischen Kinos aus dem vergangenen Jahr dabei, die ich schon in Sitges habe sehen können; Fase 7 aus Argentinien hingegen ist meiner Meinung nach einen Besuch nicht wert (meine Kritik).

Gespannt bin ich selbst vor allem auf Kalevet (Rabies) von Ahron Keshales und Navot Papushado aus Israel, auf den deutschen Film Urban Explorer von Andy Fetcher sowie auf Guan Yun Chang aka The Lost Bladesman von Felix Chong und Alan Mak.

Hier noch die Trailer der letztgenannten drei Filme (für die anderen jeweils unter den angegebenen Links):

Kalevet:

Urban Explorer:

Guan Yun Chang: