Hansel and Gretel: Witch Hunters

Hansel and Gretel: Witch Hunters

Meine Güte, was habe ich auf diesen Trailer gewartet. Der Film wurde ja anscheinend nicht zuletzt deshalb weit, weit nach hinten geschoben, auf dass er von Jeremy Renners post-Avengers, post-Bourne-4 zu erwartender Popularität profitieren möchte; man wird sehen, ob das gelingt.

[filminfo_box]

Das Problem von Setting und Ton jedenfalls ist für mich, dass dieses Action-Märchen-Grusel-Zeugs mit den Schrotthaufen Brothers Grimm und (leider, leider) Van Helsing so belastet ist, dass ich mir kaum vorstellen mag, wie Hansel and Gretel: Witch Hunters das anders und besser machen können sollte. Der Trailer jedenfalls versteckt nicht, dass sein Sujet eher ein wenig albern ist; vielleicht schafft Tommy Wirkola (Dead Snow) ja das kleine Wunder großer Leichtfüßigkeit. Auf Ms Arterton an der Armbrust freue ich mich jedenfalls auf jeden Fall.

Hansel and Gretel Witch Hunters Official Trailer [HD]: Jeremy Renner & Gemma Arterton
Dieses Video ansehen auf YouTube.

(Foto: Paramount)

Fantasy Filmfest 2012: Empfehlungen (7)

Alle meine Beiträge zum Fantasy Filmfest (FFF) 2012 finden sich unter dem Schlagwort FFF2012

Logo FFF

Das Fantasy Filmfest hier in Berlin ist jetzt zu Ende gegangen, aber dies ist noch nicht ganz mein letzter Beitrag zum Festival, weil zwei oder drei Filme noch ungesehen auf Pressescreenern und ausländischen DVDs bei mir bereit liegen – da kommt also noch ein achter und letzter Teil. Vorerst gibt es zwei neue Langkritiken, zu Girls Against Boys und zu Comedown.

Außerdem noch gesichtet:

Kurze Anmerkungen und Trailer: Fantasy Filmfest 2012: Empfehlungen (7) weiterlesen

Fantasy Filmfest 2012: Empfehlungen (4)

Alle meine Beiträge zum Fantasy Filmfest (FFF) 2012 finden sich unter dem Schlagwort FFF2012

Logo FFF

Es gibt noch einen neuen Langtext zu dem wunderbaren und dringend empfehlungswürdigen Detention von mir auf kino-zeit.de. Ansonsten sind hier meine neuen Sichtungen, vor allem nach meinem gestrigen, ersten „richtigen“ FFF-Tag.

Kurze Anmerkungen und Trailer: Fantasy Filmfest 2012: Empfehlungen (4) weiterlesen

Brave: Japanischer Trailer

[filminfo_box]

Dieser japanische Trailer (via) zu Pixars Brave aka Merida – Legende der Highlands erzählt eine gänzlich andere Geschichte als die bisher veröffentlichten englischsprachigen Trailer und Clips: Weniger Komik, mehr Mystik, reichlich Dramatik. Alles wiederum ganz anders als das verhuschte deutsche Poster. Marketing ist eine unglobalisierte Wildsau.

Dieses Video ansehen auf YouTube.

brave_poster

Brave: Das Bogenschießen

[filminfo_box]

Die Vorfreude wächst und wächst und …

Kurze Synopsis (nach imdb):

Set in Scotland in a rugged and mythical time, „Brave“ features Merida, an aspiring archer and impetuous daughter of royalty. Merida makes a reckless choice that unleashes unintended peril and forces her to spring into action to set things right.

brave_poster

Rosa

Da ich vergangenes Jahr leider noch nicht zur Opening Night in Sitges war, habe ich dort den Rosa von Jesus Orellana (deviantART-Page) nicht sehen können – ein düsterer Animationskurzfilm über drei Androiden in einer postapokalyptischen Welt. Das erinnert natürlich heftig an 9, verfolgt aber einen ganz anderen Stil. Und auch wenn das Streifchen eher Stilübung als große Kunst ist, lohnt es doch einen Blick, den nun soll daraus ein abendfüllender Spielfilm werden.

(via)

Haywire – Die ersten fünf Minuten

[filminfo_box]

Man kann es ja doof oder gut finden, dass die Filmstudios auf der Suche nach Ms Bourne sind – eine richtig tolle Actionheldin fehlt uns, allen Versuchen zum Trotz, aber immer noch (obwohl zuletzt z.B. Hanna und Salt der Sache aus unterschiedlichen Richtungen schon recht nah kamen).

Jetzt rückt der Start von Haywire langsam näher, und online gibt es die ersten vierundgequetschtes Minuten zu sehen. Das ist, sagen wir: eruptiv. Freue mich enorm vor.

(via)

Update: He, da ist ja noch ein Video!

Brave

Feast yer eyes! Der erste vollständige Trailer zu Pixars neuem Film Brave (einen tollen Teaser hatten wir schon) ist da, und er verspricht wieder einmal viel (nicht zuletzt, das Pixar mit seiner ersten weiblichen Hauptfigur den Qualitätsboden wieder gutmacht, der mit dem gräßlichen Cars 2 verloren wurde).

Und dann natürlich: Pfeil und Bogen! Rote Haare! (Ga!) Schottischer Akzent!

Kurze Synopsis (nach imdb):

Set in Scotland in a rugged and mythical time, „Brave“ features Merida, an aspiring archer and impetuous daughter of royalty. Merida makes a reckless choice that unleashes unintended peril and forces her to spring into action to set things right.

[filminfo_list]

brave_poster

(via)