Iron Sky

[filminfo_box]

Iron Sky hat einen ordentlichen Teaser! Nachdem vor einiger Zeit schon die ersten bewegten Bilder im Netz veröffentlicht worden waren, ist nun der zum Teil durch Crowdfunding und durch viel Hilfe von Fans finanzierte und gemachte Film in der Postproduction-Phase gelandet. Und man kann schon mal Udo Kier als ziemlich irrsinnigen Nazikommandanten anschauen. Am 4. April 2012 soll der Film veröffentlicht werden.

Spenden fürs International Comedy Film Festival

And now for something completely different. Das International Comedy Film Festival, das in diesem Jahr noch in Berlin stattfinden soll – „ein weltweit einzigartiges Filmfestival mit Independent- und Arthouse- Komödien aus aller Welt“, braucht noch einen eigentlich gar nicht so großen Schwung Geld. (Für die Eiligen: Hier direkt fördern!) Das extrem sympathische und kluge Team des Festivals (doch, ich kenne da einige Leute persönlich) hat bisher schon die Komischen Filmnächte organisiert, auf die ich zuweilen hier schon hingewiesen hatte (in Berlin jeweils am ersten Mittwoch im Monat, übermorgen wird Sound of Noise gezeigt; am 12. Mai dann auch in Leipzig).

Per Crowdfunding bei startnext.de versuchen die Menschen vom ICoFF also insgesamt mindestens 4500 Euro zu sammeln, und zwar dafür:

Mit Hilfe dieses Geldes stellen wir euch ein 6-tägiges Filmfestival auf die Beine, dass sich gewaschen hat. Das Geld geht zum größten Teil in die Filmrechte, den Kopientransport und in kleine aber geniale Mini-Events rund um den Film. Wir selbst lassen uns dann mit Eurem Lachen im Kino bezahlen.

Wer Crowdfunding noch nicht kennt: Die organisierende Plattform (in diesem Fall also startnext.de) sammelt zunächst Finanzierungszusagen; nur wenn das benötigte Mindestbudget (hier: 4500 Euro) bis zum Ende der Einwerbungszeit zusammengekommen sind, wird das Geld auch tatsächlich an das Projekt ausgezahlt; ansonsten wird es entsperrt oder zurückgezahlt (je nach vorher gewählter Finanzierungsform), geht also auf jeden Fall an den/die Spender_in zurück. (Das Überweisungsverfahren bei startnext.de ist leider ein wenig umständlich; andere Seiten erlauben einfache Zahlungen über Kreditkarte oder gar Paypal.)

Das ist aber insofern völlig wurscht, als das Festival (ich kenne auch einige der vorgesehenen Filme…) schlicht großartig zu werden verspricht und deshalb jeder Euro hier bestens angelegt ist. Wer mir nicht glaubt, der kann sich aber auch die bezaubernden Argumentationen des Festivalteams selbst ansehen:

Und jetzt bitte hier entlang und denen Geld zuwerfen! Und weitersagen!

Battle for Jerusalem

Dieses Video ist weniger ein Trailer als vielmehr zehn Minuten bereits bestehenden Materials für ein Filmprojekt, das sich noch um letzte Finanzierungsreste bemüht. Hier kann man spenden.

“Battle For Jerusalem” follows five young, Jewish artists and activists who strive to revitalize Israel’s capital in the midst of an escalating conflict for control of the city between the growing ultra-Orthodox and the majority moderate communities. Against many odds, these committed citizens are working to keep the city vibrant and religiously tolerant, resulting in a burgeoning cultural renaissance.

(via)