Kurzfilme: Lucía, Luis y el lobo

Gestern hatte ich bereits auf einen Film hingewiesen, an dem Cristóbal León mitgearbeitet hatte; ein weiteres seiner Projekte ist das mehrfach preisgekrönte Lucía, Luis y el lobo, das aus den zwei Filmen besteht Lucía (2007) und Luis (2008), die zusammen mit Joaquín Cociña und Niles Atallah entstanden ist.

Aufgepaßt, das ist ein bißchen gruselig…

(via)

Kurzfilm: I love stop motion

Markus hat vor ein paar Tagen auf diesen netten kleinen Kurzfilm hingewiesen – mehr eine Liebeserklärung an die Stop-Motion-Animation, natürlich in Form einer ebensolchen, von Chloe Fleury, einer in San Francisco lebenden Französin.

Ihre anderen Animationsfilme kann man bei vimeo ansehen. Ich finde nicht alle davon vollständig überzeugend (etwa ihren Weihnachtsfilm La mère Noel se rebelle, der u.a. an seltsamen Schnitten und einer schwammigen Dramaturgie krankt), aber mit dem unterhaltsamen (Katzencontent!) King Kong konnte sie vor zwei Jahren einen Wettbewerb anläßlich des Starts von Be Kind, Rewind für sich entscheiden: